Copyright © Alle Rechte vorbehalten. Erstellt von B. Deppisch. Haftungsausschuss | Distanzierungserklaerung | AGBs

Stand: 15.02.2019

Impressum

HOME


INFO

SHOP

KONTAKT

Diese Seiten setzen keine Cookies oder speichern Daten von Ihnen!

Es werden auch keine Programme installiert.

Externe Links

www.wuerzburg-photos.de

das Original seit 1999

Home ueber mich Historie Hymnen Wuerzburger Fotos Sehenswuerdigkeiten Fotoreihen Panoramen US Army Barracks Kamerakauftipp Shop

Beim Amazon-Shoppen ueber einer der untenstehenden Links unterstuetzen sie diese Seiten. Herzlichen Dank!

Tipp zum Kamerakauf

Eine gute Kamera ist kein Schnäppchen!


Auch wenn heute die meisten Fotos mit dem Smartphone gemacht werden, weil es immer zur Hand ist, setzen nicht nur Profis auf eine echte Kamera. Die Mehrzahl der Handy-Fotografen besitzt zusätzlich eine Digitalkamera. Damit sind sie auch bei bewegten Motiven und schlechten Lichtverhältnissen gerüstet. Eine Kamera, die wirklich mehr kann als das Smartphone, ist aber kein Schnäppchen. Es kommt auf einen Sensor mit großer Fläche an, damit die Bildpunkte nicht zu dicht gedrängt sind. Der große Sensor will mit viel Glas im Objektiv versorgt sein, und auch das geht ins Geld. Unter 500 Euro ist selbst eine Kompaktkamera mit diesen Merkmalen nicht zu haben, System- und Spiegelreflexkameras kosten mit entsprechender Objektivausstattung mehrere tausend Euro.


Null Prozent heißt nicht gratis!


Wenn das Ersparte nicht reicht, ist die einfachste und – scheinbar – günstigste Lösung ein Ratenkauf. Sie nutzen die Kamera im Urlaub, zahlen aber erst später, wenn die Reisekosten das Haushaltsbudget nicht mehr belasten. In vielen Elektronikmärkten ist die zinslose Verteilung des Kaufpreises auf kleine Raten möglich. Dabei sind allerdings zwei Punkte zu beachten: Erstens hat der Bundesgerichtshof entschieden, dass 0-%-Finanzierungen keine Verbraucherdarlehen im Sinn des Gesetzes sind. Damit entfallen wichtige Rechte, zum Beispiel das Widerrufsrecht. Selbst wenn Sie die Kamera wegen eines irreparablen Defekts zurückgeben, sind Sie an den Kreditvertrag gebunden. Zweitens bedeutet zinslos nicht kostenlos. Achten Sie darauf, ob im Kleingedruckten Gebühren für Kontoführung, für die Abwicklung über eine Kreditkarte, für einen nicht gewünschten Kreditrahmen oder Beiträge für eine Ratenschutzversicherung ausgewiesen sind. Die Experten von www.kreditkanzlei.com machen auf einen weiteren Aspekt aufmerksam: In der Autobranche sind Barzahler-Rabatte an der Tagesordnung. Es schadet nichts, auch den Fotohändler nach einem besseren Preis zu fragen, wenn Sie die angebotene Finanzierung nicht benötigen.


Bankkredit im Internet recherchieren!


Aus den genannten Gründen kann ein regulärer Ratenkredit die bessere Lösung sein. Er ist einer Finanzierung über den Dispo auf dem Girokonto in jedem Fall vorzuziehen, weil seine Zinsen wesentlich niedriger sind. Suchen Sie am besten auf mehreren Online-Vergleichsplattformen und beziehen Sie Ihre Hausbank und bekannt günstige Direktbanken ein, auch wenn sie auf den Plattformen nicht vertreten sind.





Mein Tipp fuer Kamerakaeufer oder die, die es werden wollen!